Bernd Maywald, D-14913 Jüterbog, Planeberg 79 * (03372) 44 239 24 * info@berndmaywald.de  

 
 

(Achtung: MAYWALD-FILMSTORIES siehe Botton ^ oben) 

 _______________________________________

 

 

Mit Profi- und Amateurtechnik aus 60 Jahren produziere und restauriere ich hier alle Videos für meinen YouTube- Kanal und im Handel erhältliche DVDs.


 Wer ich bin?

Meine Vita in Kurzfassung

Mein Leben verlief bisher konsequent zickzack geradeaus. Ich tat sowohl beruflich als auch sonst stets das, was nicht nur mir, sondern möglichst auch anderen Leuten Freude bringen könnte. Nicht aus Ruhmsucht, sondern weil das Leben ansonsten sinnlos vor sich hin dümpeln würde.                                          Denn Freude nur für sich selbst ist keine Freude. Ich tat es und tue es erst recht nach erlittenen Tiefschlägen. Die gibt es auch heute noch.  Meistens ausgelöst durch die kulturzerstörende Atombombe namens Geld.                                                Doch Schlappmachen gibt's nicht. -

Geboren in Berlin studierte ich zunächst Maschinenbau, arbeitete auf einem Prüfstand für Strahltriebwerke, gründete dort eine Amateurfilmgruppe, ging dann als Tonassistent zum Fernsehen in Berlin-Adlershof, wurde Film- Mischtonmeister, studierte in Potsdam-Babelsberg Regie, blieb als Regisseur zwanzig Jahre lang beim Fernsehen  und inszenierte Shows z.B.  mit Miriam Makeba, erfand die allererste Deutsch-Rock-Fernsehsendereihe 

DIE NOTENBANK 1969-72, in welcher Puhdys, electra, Bayon, Modern Soul, Henry Hübchen als Sänger u.a. fernsehdebütierten. Und ich drehte Fernsehfilme mit viel Musik über Land und Leute. (Das tue ich noch immer, siehe im Maywald-YouTube-Kanal "Malerischer Fläming und buntes ringsum"). Außerdem schrieb ich über hundert Rocklyrics und Balladen für bekannte Bands im In- und Ausland. Zu hören auf LPs von damals und CDs von heute.

Ich erwarb versehentlich  eine alte Windmühle südlich von Berlin, steckte meine ganze persönliche und pekuniäre Kraft in deren Restaurierung, wurde Denkmalpfleger und Müllergeselle. 

Plötzlich hatte ich Erfolg mit meinem fröhlichen Buch Besichtigung einer Windmühle im Eulenspiegel Verlag Berlin, beendete schließlich die waghalsigen Mühlenabenteuer und arbeite seither zusammen mit dem Bildenden Künstler Guido Schenkendorf.

Natürlich Filme produzierend.

Ich hatte und habe also nie Langeweile.

Was die folgenden Seiten, so vermute ich, überzeugend bestätigen werden.

Viel Spaß!

 

 

                  ***